noch mehr neuigkeiten.

hallo liebe leser :D

es ist ja jetzt auch schon wieder eine weile her dass ihr was von mir gehört habt, also hier alle infos, news, klatsch und tratsch. ;D;D

 in den ferien bin ich als überraschungs besuch nach mainz gereist. das wusste ich natürlich schon als ich den letzten eintrag geschrieben hab aber ich wollte mich ja nicht verraten. :D

als ich dann am 20. feburuar wieder in sligo angekommen bin, haben mich alle freudig erwartet und mir erzählt wie sehr sie mich vermisst haben. Die ganze woche über ist dann auch so einiges los gewesen. In sligo war RAG-week (das heißt angeblich recieving and giving) was im großen und ganzen eine rieseige saufparty von morgens bis abends ist, mit viel blut und glas auf den straßen, weil die iren immer so kampflustig werden wenn sie trinken. :D ich hab davon aber eigentlich nicht so viel mitbekommen. sonntags abends sind wir was trinken gegangen und wollten dann mal wieder zu toffs. die schlage reichte (ganz untypisch) bis zur nächsten straßenecke. in der schlange stehen war horror. alles drückt und  schiebt, schubst und pöbelt. :D ich bin ja relativ groß...also verglichen mit den iren ^^und hab so nicht all zu viele schmerzen gehabt. sonia allerdings ist echt klein, sogar für eine irin, und sie konnte nicht mehr atmen, weil um sie herum nur rücken und bäuche waren. ich hab dann versucht sie irgendwie aus der schlange zu bekommen...harte arbeit war das. keiner hat sich bewegt und keiner hat geholfen. irgendwie haben wir es dann doch geschafft und sind dann, als sonia wieder richtig atmen konnte, einfach nach hause gegangen. zum glück wohnen wir ja nciht weit von der stadtmitte entfernt. dienstags sind wir dann in "the stables" gewesen, einem pub wo kraoke war. eigentlich ganz lustig, aber irish is doch eindeutig besser. :D

Am samstag (27.2.) sind sasha und ich mit der jugendgruppe der kirche nach belfast gefahren. auf dem programm standen: shoppen, bowling und zum schluss Schlittschuhlaufen. leider leider braucht man ca 4 stunden um von sligo nach belfast zu fahren...und so hat sich der ganze tag eigentlich nicht gelohnt. sasha hat dann beim Schlittschuhlaufen auch schon nach 2 runden aufgegeben, und alleine im kreis zu fahren macht ja bekanntlich nicht so viel spaß. naja, als wir dann abends wieder in sligo waren, war ich so fertig (weil wir ja auch schon um 7 im bus sein mussten morgens), dass ich nicht mal mehr hunger hatte. wir haben dann noch einen film geschaut und dann ab ins bett.

sonntag war nicht so spannend. unser internet geht seit dem endlich wieder aber ansonsten is eigentlich nix passiert. 

am dienstag war dann rugby angesagt. halbfinale in ferbant oder so...das kaff liegt mitten in irland. das heißt, auf dem weg dorthin gibt es nix zusehen außer schafe und bäume. :D man kann nicht mal mehr einen radiosender empfangen :D:D das spiel haben wir natürlich gewonnen ^^ keine frage. auf dem rückweg haben dann ein paar schüler von der anderen schule eier, stöcke und sonstiges zeug nach unseren bussen geworfen...die haben die niederlage also nicht so gut überwunden. ^^ nächsten mittwoch ist dann das school rugby cup final :D whoop whoop. das is in galway und die ganze schule fährt mit um unsere jungs anzufeuern. die lehrer haben von mind. 6 bussen gesprochen. hui...da freu ich mich schon total drauf. ich hoffe wirklich dass wir gewinnen. 

soo, das war es dann mal von mir.

bis bald (ich schätze mal nächste woche um euch wenigstens kurz vom finale zu berichten) eure Bini

 

3.3.10 10:36

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung